Auf die Bäume ihr Affen

Am letzten Wochenende war ich, nach der langen Tour meines Lebens, mit Victor und einer Komulitonin in der Nähe von las Peñas, um eine Wanderung in einem Mangrovenwald zu machen.

Wie immer ist das Geplante anderes geworden als geplant, aber wir hatten trotzdem unseren Spaß dabei. Geplant war eine 2 Stunden Tour mit dem Kanu durch die nördlichen Mangrovenwälder der Province Esmeraldas. Wir wollten gegen 9:00 Uhr los und spätestens gegen 16:00 Uhr zurück sein.

'Bosque de Mangla' von Enrico

Nachdem wir dann gegen 10:00 Uhr in San Rafael, einem Vorort von Esmeraldas, Veronica abgeholt hatten, ging es dann endlich in Richtung las Peñas. Nach ca. 2 Stunden im alten Ford Mustang kamen wir im Strandort an und mussten erstmal nach dem Weg zu den Wäldern fragen. Dann ging es nochmals ne halbe Stunde auf einer staubigen Piste Richtung Norden.

'Bosque de Mangla' von Enrico

Als wir dann angekommen sind, wurde uns gesagt, dass es keine Kanus gibt, „no hay canoa“. Na toll 2½ Stunden und dann keine Kanus. Aber so sagte man uns, könnten wir ja zu Fuß mit einem Guide durch den Wald gehen. Das würde dann ne Stunde dauern. Na gut, besser als gar nichts. Obwohl, da waren ja noch meine Blasen unter den Füßen. Egal, dabei sein ist alles.

'Bosque de Mangla' von Enrico

'Bosque de Mangla' von Enrico

Der Trip durch den schon fast zu gewachsenen Wald war dann doch total super. Nur leider viel zu kurz.

'Bosque de Mangla' von Enrico

'Bosque de Mangla' von Enrico

'Bosque de Mangla' von Enrico

Auf dem Rückweg haben wir dann noch in las Peñas zu Mittag gegessen und waren gegen 18:00 Uhr dann endlich zurück.

Fazit: Für die versprochenen 2 Stunden Mangroven-Kanu-Tour gab es dann 1 Stunde Fußmarsch bei insgesamt 2 Stunden längerer Fahrt.

'Bosque de Mangla' von Enrico

wie immer findet ihr bei sevenload ein Bilderalbum mit allen Bildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*